Lößnitzer Impressionen
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Informationen zum Corona-Virus und zu den Auswirkungen in der Stadt Lößnitz

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zur Anmeldung
 

Liebe Lößnitzerinnen,
liebe Lößnitzer,

aktuell können wir alle in den Medien die Entwicklungen zum Corona-Virus verfolgen. Wir möchten Ihnen mit den nachfolgenden Veröffentlichungen einen konzentrierten Überblick über die im Freistaat und Bund verfügten Maßnahmen, zu Informationsquellen rund um das Virus sowie über konkrete Auswirkungen auf unsere Stadt geben.

07.04.2020

Zweckverband Abfallwirtschaft Südwestsachsen informiert

Als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger hat der ZAS eine besondere Verantwortung zur Gewährleistung der Entsorgungssicherheit.
Vorrang besitzt die Aufrechterhaltung der zwingend notwendigen Aufgaben der Müllabfuhr und -entsorgung.

Die im Folgenden benannten Vorsorgemaßnahmen sind erforderlich, um die potenzielle Infektionskette zu unterbrechen, unnötigen Allgemeinverkehr zu reduzieren sowie Kunden und das Betriebspersonal zu schützen.

- Der ZAS stellt ab sofort die stationäre Schadstoffsammlung ein, die bisher samstags einmal monatlich alternierend an ausgewählten Wertstoffhöfen stattfindet.
- Die Wertstoffhöfe des ZAS werden ab Freitag, 20.03.2020, geschlossen.
- An den Müllumladestationen sind ab 20.03.2020 nur noch Anlieferungen von registrierten Gewerbetreibenden nach Voranmeldung möglich
- Die Verwaltungsdienststellen bleiben für persönliche Kontakte geschlossen, sind aber per Post, Telefon, Email, online zu den bekannten Sprechzeiten erreichbar.
Ausführliche Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des ZAS.

Das Landratsamt des Erzgebirgskreises nimmt zur Schließung der Wertstoffhöfe Stellung und möchte die Bürgerinnen und Bürger in dem Zusammenhang auf Möglichkeiten zum Umgang mit Pflanzenabfällen hinweisen.

05.04.2020

kurz und kompakt - Fragen und Antworten zum Ausdrucken für Menschen ohne Internet

Helfen Sie Menschen ohne Internet. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Corona-Verordnungen finden Sie hier kurz und Kompakt. Ausdrucken, Verteilen, Erklären. Danke.

- Hinweise -Was darf ich oder auch nicht? hier:
- Hinweise zu Geschäften, Dienstleistungen und Veranstaltungen hier:

31.03.2020

Neue Corona-Schutz-Verordnung (bisher Allgemeinverfügung)

Die Verordnung regelt die weiteren Ausgangsbeschränkungen im Freistaat und löst die bisher geltende Allgemeinverfügung »Ausgangsbeschränkungen« ab. Die neue Verordnung gilt bis 19.04.2020 und Sie finden diese hier:

Außerdem wurde die Allgemeinverfügung »Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Verbot von Veranstaltungen« überarbeitet. Auch diese Verordnung gilt bis 19.04.2020 und Sie finden diese hier:

Die Anlage zu den Ziffern 2 und 4 mit Erläuterungen finden Sie hier:


31.03.2020

Verdienstausfälle- Entschädigung wegen Kinderbetreuung

Die Landesdirektion Sachsen nimmt ab dem 31. März 2020 Anträge auf Entschädigung wegen Verdienstausfall entgegen, wenn die Kinderbetreuungseinrichtung oder Schule wegen der Corona-Pandemie geschlossen wurde. Die Entschädigung wird gewährt, wenn die Sorgeberechtigten ihrer Tätigkeit infolge der Schließung nicht weiter nachgehen konnten und für die Kinder eine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit nicht verfügbar ist.

Weitere Informationen und Formulare für Selbstständige und Arbeitgeber finden Sie hier:

Bei Arbeitnehmern zahlt der Arbeitgeber die Entschädigung, dieser wiederum erhält von der Behörde das gezahlte Geld zurück.

30.03.2020

Soforthilfeprogramme von Bund und Sachsen online beantragen

Die beiden Programme "Sachsen hilft sofort" und "Soforthilfe-Zuschuss Bund" können ab sofort über die Webseite der Sächsischen Aufbaubank online beantragt werden.
Beratungs-Hotline: 0351 4910-1100
BERICHT Medienservice Sachsen hier:
Direktlink SAB wegen Zuschuss und Soforthilfe - hier:


29.03.2020

Erste bestätigte Corona-Fälle in Lößnitz

Nach der Veröffentlichung des Landratsamtes Erzgebirgskreis wurden am 29. März 2020 nun auch für unsere Bergstadt Lößnitz zwei Personen bestätigt, welche sich mit dem Corona Virus infiziert haben.

Die Veröffentlichung finden Sie hier:

Umso wichtiger ist es, dass die Kontakte zwischen unseren Einwohnern auch weiterhin auf ein Minimum reduziert werden und mögliche Infektionsketten unterbrochen werden bzw. bleiben. Wir tragen alle gemeinsam Verantwortung für unsere Mitmenschen.

An dieser Stelle möchte ich mich aber auch dafür bedanken, dass sich der weit überwiegende Teil unserer Bürger in den letzten Tagen sehr diszipliniert verhalten und die Vorgaben der bestehenden Allgemeinverfügungen in unser aller Interesse beachtet hat.

Wir wünschen den aktuell Betroffenen beste Genesung und einen guten Heilungsverlauf.

Ihnen und Ihren Familien alles Gute, Geduld und Allen die Kraft, die nicht einfache Zeit gemeinsam zu überbrücken. Bleiben Sie alle gesund!

Ihr Bürgermeister

Alexander Troll

28.03.2020

Sofort-Hilfsmaßnahmen für Selbstständige und Unternehmen

Der Bundestag und Bundesrat haben weitreichende Hilfen zur Unterstützung der Wirtschaft beschlossen. Es werden sowohl Soforthilfen für Kleinstunternehmen und Solo-Selbstständige bereitgestellt als auch größere Unternehmen unterstützt. Die Länder werden noch bekanntgeben, welche Behörde im jeweiligen Bundesland zuständig ist.

Zum Soforthilfeprogramm des Bundes gelangen Sie hier:

26.03.2020

Elternbeiträge für April werden nicht eingezogen

Die Staatsregierung und die kommunalen Spitzenverbände haben für den Zeitraum, in dem Kindertagesbetreuung aufgrund der Allgemeinverfügung nicht stattfindet, eine Einigung über die Erstattung der Elternbeiträge herbeigeführt.

Elternbeiträge werden generell für den genannten Zeitraum nicht erhoben, auch dann nicht, wenn die Eltern die Notbetreuung in Anspruch nehmen können. Umfasst wird der Zeitraum zwischen dem 18.03.2020 und dem 17.04.2020. Dieser Zeitraum entspricht 1 Kalendermonat.

Zur Vereinfachung wird die Stadt die Monate März und April nicht anteilig einziehen, sondern den Lastschrifteinzug für den Monat April 2020 zum 20.04.2020 nicht durchführen. Da der Lastschrifteinzug für März 2020 zum 20.03.2020 bis zur Einigung über die Erstattung von Elternbeiträgen vorerst ausgesetzt war, werden diese Lastschriften umgehend nachträglich eingezogen. Bitte sorgen Sie für eine ausreichende Kontodeckung.

Sollten die Kitas nach dem 17.04.2020 weiterhin geschlossen bleiben müssen, wird eine neue Regelung getroffen.

25.03.2020

Einheitliche Hotline und Webseite zum Thema Corona in Sachsen

Die Staatsregierung hat für Bürger und Unternehmen ihre verschiedenen telefonischen Beratungsangebote rund um die Coronavirus-Infektionen gebündelt. Ab sofort können telefonische Anfragen unter der einheitlichen kostenlosen Hotline 0800 1000 214 gestellt werden.
Weitere ausführliche Informationen zur Hotline finden hier:

Weiterhin gibt es eine einheitliche Webseite "Coronavirus in Sachsen" mit allen Informationen, diese finden Sie hier:

24.03.2020

Sozialschutz-Paket

Das Bundeskabinett hat am 23.03.2020 den Entwurf eines Gesetzes zur sozialen Absicherung aufgrund des Coronavirus SARS-CoV-2 (Sozialschutz-Paket) beschlossen. Damit stellt die Bundesregierung die Weichen, um die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Situation abzufedern.
Der Entwurf wird nun in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht und soll bereits kommenden Sonntag, den 29. März 2020, in Kraft treten.
Weitere ausführliche Informationen dazu finden Sie hier:


23.03.2020

Anspruch auf Notfallbetreuung in Kita und Grundschule erweitert

Schulen und Kitas (auch Kindertagespflege) sind seit dem 18. März geschlossen. Für Kinder und Grundschüler, deren Eltern in systemrelevanten Berufen beschäftigt sind, wird eine Notbetreuung angeboten. Die Bestimmungen dazu wurden jetzt erweitert.
Die wesentlichen Änderungen:

1. Zu den systemrelevanten Berufen gehören nun u. a. auch: Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Binnenschifffahrt, Krankenkassen, Rentenversicherung, Sanitätshäuser, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung, stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe.

2. Ein Anspruch auf die Notfallbetreuung liegt bei Gesundheits- und Pflegeberufen sowie der Polizei nun auch vor, wenn nur ein Elternteil (Sorgeberechtigter) in einen der genannten systemrelevanten Berufen tätig ist. Vorher mussten beide Elternteile einen solchen Nachweis erbringen.

3. Bei Kindeswohlgefährdung ist eine Absprache mit dem örtlichen Jugendamt notwendig, um mit dessen Zustimmung die Notbetreuung abzusichern.

Weitere Antworten auf Ihre Fragen finden Sie in den FAQs des Freistaates Sachsen hier:

Das Notbetreuungsformular finden Sie hier:


23.03.2020

Erreichbarkeit des Rathauses

Aufgrund der Allgemeinverfügung zu Ausgangsbeschränkungen (siehe unten) gibt es weitere notwendige Maßnahmen, damit die Ausbreitung des Corona-Virus verzögert wird.

Für das Rathaus und seiner Nebengebäude wird der Besucherverkehr bis auf Weiteres komplett eingestellt. Alle Bereiche sind per Telefon oder E-Mail unter den bekannten Kontaktdaten erreichbar. Diese finden Sie hier:

Für den Zeitraum der Ausgangsbeschränkung (23.03.2020 bis 05.04.2020) sind persönliche Kontakte nur für unaufschiebbare Termine möglich. Es ist eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme notwendig.


23.03.2020

Entlastungen bei der Gewerbesteuer

Betroffene Unternehmen können beim zuständigen Finanzamt eine Überprüfung der festgesetzten Vorauszahlungen sowie deren ggf. Anpassung beantragen. Näheres dazu ersehen Sie aus den nachfolgenden Mitteilungen des Bundesministeriums der Finanzen.

Ge­wer­be­steu­er­li­che Maß­nah­men

Steu­er­li­che Maß­nah­men

Fra­gen und Ant­wor­ten zum Mil­li­ar­den-Schutz­schild für Deutsch­land

Darüber hinaus lassen sich die fälligen Steuerforderungen auch stunden. Betreffende Anträge senden Sie bitte an das Steueramt in der Stadtverwaltung Lößnitz, Marktplatz 1 bzw. mail@stadt-loessnitz.de. Die Kollegen stehen Ihnen außerdem ab dem 30.03.2020 unter Tel. 03771/ 5575-25 für Rückfragen zur Verfügung.

23.03.2020

Erstattung von Kita-Gebühren während Schließzeit

Sachsens Staatsregierung und die Kommunalen Spitzenverbände haben sich am 20. März 2020 zur Erstattung von Kitagebühren verständigt:

Für den Zeitraum der Schließung von Kindertageseinrichtungen, Orten der Kindertagespflege und Horten werden keine Elternbeiträge erhoben.
Mehr dazu erfahren Sie unter diesem Link:

Medieninformation des Freistaates Sachsen zur Erstattung von Elternbeiträgen

Die Regelung gilt zunächst für den Gültigkeitszeitraum der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 16. März 2020, also vom 18. März 2020 bis einschließlich 17. April 2020. Elternbeiträge für den genannten Zeitraum werden auch nicht gegenüber den Eltern erhoben, deren Kinder sich in der Notbetreuung befinden. Für den Zeitraum ab 18. April 2020 bleibt es – vorbehaltlich einer anderen Regelung – zunächst bei der Verpflichtung zur Zahlung der Elternbeiträge auf der Grundlage der hierzu bestehenden Vereinbarungen.

22.03.2020

Sachsen verfügt Ausgangsbeschränkung für gesamten Freistaat ab 23.03.2020 - einschließlich 05.04.2020

Nach der Allgemeinverfügung wird das Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund untersagt.

Ein triftiger Grund liegt beispielsweise vor bei
• Der Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum,
• der Ausübung beruflicher Tätigkeiten,
• dem Hin- und Rückweg zur Kindernotbetreuung oder beruflich veranlasster Kinderersatzbetreuung,
• der Sicherstellung der Versorgung und des Lieferverkehrs,
• Fahrten von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutzkräften zum jeweiligen Stützpunkt und Einsatzort,
• der Inanspruchnahme medizinischer Versorgung oder
• Sport und Bewegung an der frischen Luft im Umfeld des Wohnbereichs allerdings ausschließlich allein oder mit Ange-hörigen des eigenen Hausstandes.
Der Besuch in Alten- und Pflegeheimen sowie Einrichtungen und ambulant betreuten Wohngemeinschaften und Wohngruppen mit Behinderungen und Krankenhäusern sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen ist untersagt.

Zudem ist jeder angehalten, physische und soziale Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 Metern einzuhalten.

Zuwiderhandlungen gegen die Ausgangsbeschränkung und das Besuchsverbot in Alten- und Pflegeheimen etc. sind strafbar.

Weitere Antworten auf Ihre Fragen finden Sie in den FAQs des Freistaates Sachsen hier:

21.03.2020

Aktualisierte Fassung insb. für Gaststätten:
Schließung privater und öffentlichen Einrichtungen und Untersagung fast aller Veranstaltungen und Versammlungen ab 22.03.2020 - einschließlich 20.04.2020

Geschäfte sind grundsätzlich geschlossen. Ausnahmen gelten für den Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Tierbedarfsmärkte und der Großhandel.
Für diese Bereiche sind die Sonntagsverkaufsverbote bis auf weiteres grundsätzlich ausgesetzt.
Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Beachtung der Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker ohne Publikumsverkehr können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.

Gaststätten sind zu schließen. Ausgenommen sind Personalrestaurants und Kantinen in der Zeit zwischen 6.00 Uhr und 18.00 Uhr, wenn sie die in der Anlage aufgeführten Auflagen beachten. Erlaubt ist auch der Außer-Haus-Verkauf durch Gaststätten zwischen 6.00 Uhr und 20.00 Uhr bzw. ein entsprechender Liefer- und Abholservice ohne zeitliche Beschränkung.

Haben Sie Fragen??

- Hotline des Sozialministeriums zum Umgang mit dem Verbot von Versammlungen und der Schließung von Schulen & Kitas:
Tel.: 0351/564-55860
E-Mail: corona-av@sms.sachsen.de

- Corona-Hotline des Erzgebirgskreises:
Tel.: 03733 831-4444

19.03.2020

Informationen für Unternehmen

Mit Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) vom 18. März 2020, welche am 19. März 2020 um 0.00 Uhr in Kraft getreten ist, ergibt sich eine neue – teils mit erheblichen Herausforderungen verbundene – Situation für Unternehmen. Wir möchten einen ersten Überblick verschaffen, wo betroffene Unternehmer, Gewerbetreibende, Handwerksbetriebe und Freiberufler wichtige Informationen erhalten können.

19.03.2020

Bibliothek bleibt vorerst geschlossen

Um die weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, sind ab sofort die Stadtbibliothek und das Bürgerhaus mindestens bis zum 20. April 2020 geschlossen.
Die Leihfristen für entliehene Medien werden automatisch bis 23. April 2020 verlängert, neue Säumnisgebühren fallen in dieser Zeit nicht an.
Unsere Online-Bibliothek „bibo-on“ kann wie gewohnt genutzt werden. Wenn Sie bisher nicht Nutzer der Onleihe sind, aber jetzt eMedien online entleihen möchten, rufen Sie uns an.
Nähere Informationen erhalten Sie weiterhin auf dieser Homepage, auf Facebook und telefonisch unter Tel. 0 37 71 - 55 75 50 oder 55 75 58 zu folgenden Sprechzeiten:
Montag bis Freitag von 9 - 12 Uhr,
Dienstag und Donnerstag zusätzlich von 13 - 16:30 Uhr.

Das geplante Kino in den Osterferien muss leider auch ausfallen.

15.03.2020

Informationen auf einen Blick

14.03.2020

Ministerpräsident Kretschmer informiert

In einem Video beantwortete Ministerpräsident Michael Kretschmer Fragen der Bürgerinnen und Bürger zum Corona Virus in Sachsen. Dies sehen Sie hier.

 
 
© Stadt Lößnitz
Zur Druckansicht