Lößnitzer Impressionen
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Radfahren in Lößnitz

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zur Anmeldung
 

Einladung zum „6. Radl-Ohmd“

Radweg

Nachdem uns die Einschränkungen durch Corona etwas ausgebremst hatten, möchten wir unsere erste öffentliche Abendfahrt in diesem Jahr durchführen.
Deshalb laden wir wieder alle Fahrradbegeisterte herzlich zu einem weiteren gemeinsamen "Radl-Ohmd" ein.

Wer Lust und Zeit hat auf Bewegung an der frischen Luft, trifft sich mit uns am

Dienstag, dem 20.07.21 um 18:30 Uhr am Rathaus.

Das Tagesziel wurde zur letzten Runde vorgeschlagen: Es geht auf dem Mulderadweg talwärts bis Hartenstein, dann auf der neu ausgewiesenen Strecke bergan bis Thierfeld und über Raum/ Beutha/ Grüna zurück. Ein paar knackige Anstiege sind mit enthalten, überwiegend fahren wir jedoch auf schönen und ruhigen Strecken.

Um im Vorfeld eine Übersicht über die Anzahl zu bekommen, wäre uns eine vorherige Anmeldung willkommen. Diese hinterlassen Sie bitte per Mail an mail@stadt-loessnitz.de oder telefonisch unter (03771) 5575-0.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Stadtverwaltung Lößnitz

 
 

Das Lößnitzer Radwegenetz wird durch Fördermittel aufgewertet

Publizität Internet_Artikel mit Logos ELER_1
 
 

Gelungener 4. Lößnitzer "Radel-Ohmd"

20200818_193047_resized

Die letzte gemeinsame Runde am 18.08.20 war wohl schon rekordverdächtig – über 40 Teilnehmer hatten sich am Abend vor dem Rathaus eingefunden bzw. sind unterwegs an der Strecke zu uns gestoßen.

Bemerkenswert daran war, dass inzwischen auch Radfreunde aus unseren Nachbarorten daran teilnahmen. Und die Teilnehmer waren zudem voller Elan! War der Ausflug über Alberoda und Aue-Bad Schlema auf dem Mulderadweg eigentlich bis Bockau geplant, kamen wir bei gutem Wetter und Dank starker Leistungen aller Teilnehmer sogar bis Blauenthal. Und so standen am Ende ca. 37 km an Strecke im Ergebnisheft – alle Achtung!

So können wir ein erfolgreiches und gelungenes Fazit für die Saison 2020 ziehen: Der erste Abend fiel leider Corona zum Opfer, aber alle drei folgenden Ausfahrten hatten viele Teilnehmer und diese wiederum viel Spaß.

Das ist unser Anschub für 2021 - nächstes Jahr gibt es eine Fortsetzung! Von Mai bis August wollen wir wieder monatlich eine gemütliche Tour in die nähere Umgebung anbieten. Ideen dafür gibt es bereits, auch für Ergänzungen.

Weitere Informationen erhalten Sie immer zeitnah über unser Heimatblatt und die Homepage der Stadt Lößnitz.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern und Helfern!
Wir wünschen allen Radfreunden allzeit Gute Fahrt und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Ihre Stadtverwaltung Lößnitz

 
 

Sportlicher 3. Lößnitzer "Radel-Ohmd"

3 Juli 20 am Stauwerk Beuthenbach_vor Durchlass

Auch dieser ist inzwischen Geschichte. Es hat uns gefreut, dass auch das 3. Treffen am 21.07.2020 trotz Beginn der Ferienzeit so großen Anklang gefunden hat. So konnten sich wieder gut 30 Teilnehmer auf die Strecke begeben - dieses Mal und wie angekündigt Richtung Grünaer Lücke, durch den Ortsteil Grüna und bis zum Stauwerk am Beuthenbach.

Alle waren dabei recht sportlich unterwegs, so dass am Ende noch der Abstecher zum Waldbad Neuwürschnitz gelang. Herzlichen Dank allen Teilnehmern und Helfern!

Und bereits als Ausblick: Den 4. „Radel-Ohmd“ planen wir für Dienstag, den 18.08.2020.
Treff ist wieder 18:30 Uhr am Rathaus und es geht in Richtung Mulderadweg.

Wir werden wieder rechtzeitig vorher über Homepage und Presse dazu einladen!

 
 

Erfolgreicher 2. Lößnitzer "Radel-Ohmd"

20200623_195127

Am 23.06.2020 konnten wir unsere abendlichen Radtouren um Lößnitz fortsetzen. Über 30 Radinteressierte aller Altersklassen trafen sich dazu am Abend am Rathaus. Die Tour führte uns zunächst bis Streitwald kräftig bergan. Von dort ging unser Weg weiter auf der alten Bahnlinie nach Zwönitz, vorbei am umgestalteten Bahnhof bis zur Fuchsbrunnbrücke. Nach einem kurzen Halt war das auch der Umkehrpunkt. Der Heimweg über Dittersdorf und Dreihansen war dann bergab nur noch „Genuss“. Wieder am Rathaus angekommen konnten wir auf 22 geschaffte Kilometer blicken. Einhelliges Fazit: Es gibt auch ein nächstes Mal!

Das planen wir für Dienstag, den 21. Juli bzw. Donnerstag, den 23. Juli 2020 - je nach Wetterprognose. Geplantes Ziel ist eine Tour über Grüna zur Hochwasseranlage am Beuthenbach an der Autobahn A 72, bei guter Lage sogar bis zum Waldbad Neuwürschnitz.

Mehr dazu und rechtzeitig wie immer auf unserer Homepage und über die Tagespresse.

 
 

1. Lößnitzer „Radel-Ohmd“

IMG_0205


Nachdem die erste Radstrecke durch unsere Stadt ausgewiesen und eröffnet wurde, haben sich am 15.08.2019 an die 15 Radfans vor dem Rathaus zusammengefunden, um gemeinsam eine gemütliche Radtour durch die Stadt und ihre Dörfer zu starten.
Über Niederlößnitz ging es am Lift vorbei Richtung Dreihansen, durch Dittersdorf hoch zum Stall und weiter in Richtung Oberer Bahnhof. Nach einem Abstecher zum Pfefferberg kehrten wir nach gut 10 km wieder zum Rathaus zurück.
Alle waren sich einig: Das neue Format braucht dringend eine Wiederholung!
Dies wollen wir gerne für das nächste Jahr vorbereiten und rechtzeitig dazu einladen.
Also schon mal vormerken: Der nächste Radel-Ohmd ist für Mai 2020 geplant!

 
 

Einladung zum „Radel-Ohmd“

 



Nachdem die Eröffnungsfahrt unserer Radstrecke durch Lößnitz sehr gut angenommen worden war, möchten wir dies erneut aufgreifen und gemeinsam mit Ihnen mobil bleiben. Dafür laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen „Radel-Ohmd“ ein. Wer Lust und Zeit hat auf Bewegung an der frischen Luft trifft sich mit uns am Donnerstag, dem 15.08.2019 um 18.30 Uhr am Rathaus.
Die Tour wird über Niederlößnitz, vorbei an der Milchviehanlage Dittersdorf und durch die Ostsiedlung zurück zum Rathaus führen. Wir freuen uns auf Sie!

 
 

Radweg frei gegeben

Foto1_Eröffnungsfahrt

Foto: Bernd Pudwil


Am 18.06.2019 war es so weit: Bürgermeister Alexander Troll konnte eine erste Radverbindung in unserer Stadt frei gegeben. Reichlich 30 Radbegeisterte waren dazu am Abend am Eigenbetrieb „Fernwärmeversorgung der Stadt Lößnitz“ erschienen, um diesen zusammen in einer Erstbefahrung einzuweihen.

Entstanden ist er aus einer gemeinsamen Idee von Stadträten und Verwaltung. Bereits 2017 hatten diese sich zusammengefunden, konkrete Strecken ausgesucht und daraus Routenvorschläge entwickelt. Von da an begann eine eher bürokratische Tour, die jetzt in dieser ersten Ausweisung münden konnte. Dem einen oder anderen sind die kleinen Hinweisschilder sicherlich aufgefallen. Sie führen beginnend auf der Gemarkung Aue (Abzweig vom Mulderadweg am „Kühlen Abend“) über die Schneeberger Straße auf den Markt und von dort weiter über die Johannisstraße und die Hauptstraße bis an den Katzenstein. Dadurch entsteht hier eine Verbindung mit dem aus Chemnitz kommenden Eisenweg und weiterführend nach Zwönitz und Schwarzenberg. Gespräche laufen bereits, von hier aus eine weitere Strecke über Beutha/ Oberdorf in Richtung Stollberg auszuweisen.

Das erste in den Vorplanungen angedachte Ziel ist damit erreicht: eine Brücke durch die Stadt zwischen den beiden überregionalen Radrouten zu schlagen. Für Radbegeisterte ergeben sich also künftig Touren in beide Richtungen. Interessanter Nebeneffekt ist jedoch auch eine Rundtour über Zwönitz / Waschleithe/ Schwarzenberg und Aue zurück in unsere Stadt. Streckenlänge um 40 km bei knapp 500 Höhenmetern.
Das soll aber noch nicht alles sein.

Bürgermeister Troll wies in seinen Ausführungen darauf hin, dass die Stadtverwaltung weitere, vor allem innerstädtische und damit insbesondere die Lößnitzer Radnutzer betreffende Streckenführungen erarbeitet. Dies erfordert jedoch jeweils das Einvernehmen mit allen einzelnen Grundstückseigentümern. Geplant sind darunter eine „Familienrunde“ über Niederlößnitz/ Dreihansen und den Oberen Bahnhof, die überwiegend entlang der Bahnlinie und auf verkehrsberuhigten Nebenstraßen führen soll. Eher sportlicher ausgelegt können Touren über die Grünaer Lücke bzw. Richtung Oberpfannenstiel sein.
Die Beschilderung wird weiter ergänzt, zudem werden an geeigneten Informationstafeln mit Angaben zu den Strecken und Sehenswürdigkeiten aufgestellt.

Das zeugt auch von einer nächsten Aufgabe. Die jetzt freigegebene Radverbindung führt fast ausschließlich auf öffentlichen Straßen. Vorteile daran sind die schnell mögliche Umsetzung wie auch die daraus mögliche Einbeziehung von Gaststätten in Lößnitz und Affalter, dem Freibad und der Naturherberge sowie der E-Ladestation am Markt. Auch unser ortsansässiger Radservice ist Anlieger. Schöner wäre es jedoch, diese Strecke künftig auf die Nebenstraßen zu verlagern. Das bedarf aber noch einiger Abstimmungen mit betroffenen Anliegern und Eigentümern, auch der einen oder anderen baulichen Ergänzung. Ein roter Faden könnte der ehemalige Wiesensteig sein, den vor allem ältere Bürger noch gut kennen dürften.
Ebenso auf dem Plan steht eine selbstständig für Radfahrer nutzbare Verbindung nach Aue. Außerhalb der Ortslage ist das Aufgabe des Freistaates, der die Ausweisung in seiner Radverkehrskonzeption bereits vorgenommen hat. Auch hier bleiben wir dran.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die an der Entstehung des neuen Radweges mitgewirkt haben und den Teilnehmern der Eröffnungsfahrt.

 
 
© Stadt Lößnitz
Zur Druckansicht
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen