Lößnitzer Impressionen
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Kita's und Tagesmütter

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zur Anmeldung
 

Krippen und Kindergärten

Turnraum Spatzennest
Städtische Kindertagesstätte "Lößnitzer Spatzennest"
Integrative Kindertagesstätte
Aufnahme: ab 1 Jahr

Schneeberger Straße 27
08294 Lößnitz
Tel.: 03771/35526
Mo. - Fr. 06.00 Uhr - 16.30 Uhr
"Lößnitzer Spatzennest"

weitere Einträge der Kindertagesstätte "Spatzennest"

Knirpsenland Krippenkindern
Kindertagesstätte der AWO "Knirpsenland"
Integrative Kindertagesstätte
Aufnahme: ab Ende Mutterschutz

Südstraße 2
08294 Lößnitz
Tel.: 03771/32128
Mo. - Fr. 05.30 Uhr - 18.00 Uhr
www.awo-erzgebirge.de/kindertagesstaetten

weitere Einträge der Kindertagesstätte "Knirpsenland"


Kindervilla Matschspielplatz
Kindervilla "Pusteblume" Verein "mit Kind"
Integrative Kindertagesstätte
Aufnahme: ab 1 Jahr
Familieninitiative Lößnitz e.V.
Siedlerweg 10
08294 Lößnitz
Tel.: 03771/33328
Fax: 03771/2595318
Mo. - Fr. 06.00 Uhr - 17.00 Uhr
www.kindervilla-pusteblume.de



Bild Waldkindergarten (Hütte)
Waldkindergarten "Waldstrolche"
(Außenstelle der Kindervilla "Pusteblume")
Aufnahme: ab 3 Jahren
Dittersdorfer Str. 7 A
08294 Lößnitz
Tel.:03771/33328
Fax: 03771/2595318
Mo. - Fr. 06.00 Uhr - 17.00 Uhr
www.waldstrolche-loessnitz.de



 
 
 
 

8. Kita-Olympiade mit Kultmoderator ADI

Presseartikel

Am 12. April 2018 war es für die Lößnitzer Knirpse wieder soweit: die mittlerweile 8. Kita-Olympiade mit ADI fand in der Erzgebirgshalle statt. Mit dabei waren die Vorschüler der Kitas „Knirpsenland“, „Kindervilla Pusteblume“, Waldkindergarten „Waldstrolche“, Lößnitzer Spatzennest sowie der Alberodaer Kita „Löwenzahn“. Mit Sport, Spielen und so manchem flotten Spruch hat ADI bewiesen, dass er auch mit 80 Jahren noch Kinder und Erwachsene begeistern kann.

Insgesamt versammelten sich 98 Kinder sowie 19 Erzieherinnen und Helfer, um an dem sportlichen Wettkampf teilzunehmen. Die Kita-Olympiade lief dieses Jahr unter dem Motto „Sportlich am Ball“ (Mach mit – Mach´s nach – Mach´s besser).

Der Pokal ging dieses Jahr an die Kindervilla „Pusteblume“.

Dazu herzlichen Glückwunsch!

Den zweiten Platz teilten sich die 2. Mannschaft „Knirpsenland“, die 3. Mannschaft „Knirpsenland“ und die 2. Mannschaft „Pusteblume“.Den dritten Platz teilten sich die 1. Mannschaft „Knirpsenland“ und die 2. Mannschaft „Spatzennest“.

Gemäß dem olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles“ bekamen alle Kinder eine Medaille und eine Urkunde überreicht.

Die Stadtverwaltung möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Helfern und Erziehern bedanken, die an der Vorbereitung und Durchführung des Wettkampfes beteiligt waren.
 
 
 
 

"Tierisch - Musikalisch" – Abschlusskonzert der frühmusikalischen Erziehung

20180607_102758

Seit einigen Jahren erhalten die Lößnitzer Kindergartenkinder kostenlosen, von der Stadt Lößnitz finanzierten Musikunterricht in ihren Kitas. Nach drei Jahren frühmusikalischer Erziehung lädt die Stadt Lößnitz jeweils die Vorschüler zu einem Abschlusskonzert ein.

20180607_102751
2018 wurde es von dem Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau gestaltet. Es wurde das Stück „Tierisch-Musikalisch“ aufgeführt. Hierbei handelt es sich um einen Zoobesuch, wo Sie auf viele Tiere, z.B. Wölfe, Löwen, Esel, Bären treffen, welche mit Musikinstrumenten dargestellt werden.
 
Glücklicherweise spielte auch das Wetter mit, sodass die Kinder einen erlebnisreichen Vormittag im Muhme-Campus genießen konnten.
 
 

Frühmusikalische Erziehung in den Lößnitzer Kindergärten

Bild:www.gesangverein-schechingen.de
Konzert "Peter und der Wolf"

Ausgehend von der Überzeugung, dass jedes Kind musikalisch begabt ist; fördert die Stadt Lößnitz alle Kindergartenkinder durch elementaren Musikunterricht. In jedem Kindergarten arbeitet deshalb seit 2009 ein ausgebildeter Musikpädagoge für mehrere Stunden pro Woche. Finanziert wird der Unterricht durch die Stadt Lößnitz.
Die Vorschulzeit ist für die Musische Erziehung ein wichtiges Alter. Forschungen kommen zu dem Schluss, dass die musische Begabung bis zum Alter von neun Jahren beeinflussbar ist, danach nicht mehr.

P1010031
Die musikalische Früherziehung lädt zum gemeinsamen Musizieren, Malen zur Musik und zum Tanzen ein. Die Kinder sehen und hören Instrumente, sammeln Erfahrungen im Instrumentalspiel, Musiktheaterspiel und beim Singen und Tanzen. Im Vordergrund steht, dass die Kinder Freude an der Musik erfahren.
Quasi nebenbei wird durchs Musizieren die Konzentrationsfähigkeit und Lernbereitschaft gefördert sowie Geschicklichkeit und Koordination trainiert.
Mai 2015 im "Muhme-Campus"
Der Unterricht soll die musikalischen Fähigkeiten der Kinder entwickeln, fördern und Begabungen erkennen helfen. Nicht nur der Einstieg in ein bestimmtes Instrument soll erleichtert werden, sondern die Gesamtentwicklung der kindlichen Persönlichkeit soll profitieren.

Zum Abschluss der Frühmusikalischen Erziehung in den Kitas können jeweils die Vorschüler das Konzert „Peter und der Wolf“ besuchen.
 
 
© Stadt Lößnitz
Zur Druckansicht